Der Elfer Gin aus dem in Österreich liegenden Kleinwalsertal ist das 1-Mann Projekt eines Gastronomen und Barkeepers.

Dieser würzig-fruchtige Dry Gin kommt mit 45 % Vol. in die schicke schwarze Flasche und wird besonders schonend und aufwendig destilliert.

Wir hatten die Gelegenheit, den Elfer Gin ausführlich zu probieren.

Tasting & Nosing

In der Nase ist der Elfer Gin kräftig und zunächst sehr komplex. Zitrusnoten und würzig-kräuterige Aromen drücken wuchtig durch den schmalen Flaschenhals.

An der Luft und nach etwas Ruhe kommen harzig-nadelige Wacholdernoten, fruchtige Grapefruit- und Zitrustöne und mentholig-kräuterige Aromen zum Tragen.

Auf der Zunge dominieren Zitrone, moderater aber immer präsenter Wacholder und ein komplexer Mix aus floralen, fruchtigen und würzigen Noten.

Nase: zitrisch-würzig – Zitrone, Koriander, Blüten, Wacholder, Grapefruit

Zunge: fruchtig-kräuterig – Zitrone, Grapefruit, Wacholder, Menthol, Anis, Blutwurz, Blüten

passende Tonic Water & Cocktails

Von uns wurde der Gin aus dem Kleinwalsertal mit 3 verschiedenen Fillern im Gin Tonic probiert:

Wie gewohnt betont das Thomas Henry Tonic durch seine Bitterkeit die würzigen Noten, u.a. aber den Wacholder. Zitrone, besagter Wacholder und Blutwurz werden besonders hervorgehoben.

Das Aqua Monaco erzeugte einen recht ausgewogenen Geschmack der zwischen floral, würzig und zitrisch schwenkte.

Keine Überraschung: das mediterrane und recht zurückhaltende Fever Tree ließ den Aromen zusätzlichen Spielraum. Florale und hintergründige Noten trauten sich hervor und kreierten einen vom Gin her stammenden, kräftigen und abwechslungsreichen Drink.

Letzte Aktualisierung am 16.04.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Aufgrund der angenehmen Zitrusnote und dem bodenständigen Wacholdercharakter, passt dieser Gin zu recht vielen Cocktails.

Ein Negroni, Gimlet und Gin Fizz wären hier gute Beispiele.


Endless Summer

  • 4 cl Elfer Gin
  • 3 cl Zitronensaft
  • 2 cl Orangensaft
  • 2 cl Holunderblütenlikör 
  • 1 cl Gomme / Zuckersirup

Ein frisch fruchtiger und leichter Drink, direkt vom Hersteller empfohlen. Für diesen Gin Cocktail werden alle Zutaten hart auf Eis geshaked und in ein großes Cocktail-/ Highballglas abgeseiht.

Elfer Gin Martini

Martini mit dem Elfer KWT Gin

Ein Dry Martini passt ideal zu den tragenden Zitrusnoten des Elfer Gins.

Alle Zutaten werden in einem Rührglas verrührt und in eine vorgekühlte Cocktailschale abgeseiht. Garniert wird der Elfer Martini mit einer Zitronenzeste.

Geschichte & Herstellung

Die Reise in der Welt des Gins begann für Raik Strassas, den Erfinder des Elfer Dry Gins bereits in den Jahren 2000 und 2001. Damals erlebte der Gin seinen ersten Hype und es gab bei Weitem nicht so viele Destillate, wie das heute der Fall ist.

Die typischen Vertreter waren damals Gordons, Bombay Sapphire und Hendricks. Als Tonic Water war zu seiner Zeit Schweppes das Tonic schlechthin, andere wie Aqua Monaco, Fever Tree, Goldberg und 1724 Tonic Water u.a. waren da noch nicht präsent.

Im Jahre 2006 entschied sich Raik dann dafür, eine neue Lehre im Bereich der Gastronomie anzutreten, genauer gesagt im Bereich des Barwesens, wo er sich zum Facharbeiter hocharbeitete und mittels diversen Barkeeperkursen und Diplomen sein Wissen ausbaute.

In der Wintersaison 2016/2017 kam er dann beruflich in ein Hotel, in dem es um das Thema Gin & Tonic gar nicht so schlecht bestellt war. Nach einigen vielen Experimenten war ihm das aber noch nicht genug und er besorgte sich eine kleine 2-Liter-Destille.

Jetzt ging das Experimentieren im privaten Bereich erst richtig los. Nach etlichen Fehlschlägen hatte er dann eines Tages doch eine Rezeptur gefunden, die ihm gefiel. Diese wurde dann hier und da noch ein wenig verfeinert und zum Testen taugten Freunde und Kollegen.

Hier kam durchweg positives Feedback. Auch seine Gäste in dem Hotel waren seine Tester und bestätigten das positive Feedback seiner Kollegen.

Der Entschluss stand also endgültig fest. Es muss der eigene Gin her. Gesagt, Destille gekauft und getan.

Produziert wird in Österreich, besser gesagt dem kleinen Ort Hirschegg, welcher direkt im Kleinwalsertal liegt.

Der Elfer Gin wird in einer kleinen arabischen Destille mit 35 Liter Fassungsvermögen destilliert. Dabei werden 2 Kaltauszüge vollzogen, bevor der Gin unfiltriert auf eine Trinkstärke von 45 % Vol. reduziert wird.

Eine Besonderheit ist die relativ geringe Hitze beim Destillationsvorgang. Diese Methode dauert zwar länger und ist aufwendiger, jedoch ist das Ergebnis weicher und runder.

Da unfiltriert, ist er im Glas leicht trüb. Dies ist kein Mangel an Qualität, im Gegenteil: es bleiben gewisse Aromen bestehen, die dem Geschmack somit erhalten bleiben.

Nach der Destillation ruht der Elfer Gin für 2-3 Wochen, bevor er endgültig per Hand abgefüllt wird.

Botanicals

11 Pflanzenauszüge kommen im Elfer Gin zum Einsatz, darunter sind u.a.:

  • Wacholder,
  • Blutwurz,
  • Grapefruit,
  • Zitrone,
  • Holunderblüten,
  • Enzian,

…der Rest bleibt wohlbehütetes Betriebsgeheimnis.

Fazit

Kräftig, würzig und angenehm fruchtig-frisch. Der Elfer Gin ist gut ausbalanciert und bringt eine souveräne, nicht alles einnehmende Wacholdernote mit.

Zitrone, Grapefruit, würziger Blutwurz und an Menthol, Fenchel und Anis erinnernde Aromen erzeugen ein abwechslungsreiches Geschmacksprofil.

Geeignet für Fans von klassischen London Dry Gins und Gin Liebhaber die fruchtige und zugleich würzige Tropfen schätzen.

Für Einsteiger und Genießer von eher milden und sanften Gins, könnte der Elfer Gin etwas stark sein. Im passenden Cocktail sollte man ihn jedoch zumindest einmal probieren.

 

Erhältlich ist der Dry Gin aus dem Kleinwalstertal in ausgewählten Spirituosengeschäften in Österreich und im KWT Gin Shop.


Titelbild-Credit: Elfer KWT Gin

Martini Bild von Ambitious Creative Co. – Rick Barrett on Unsplash

 

 

Disclaimer & Kennzeichnungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht sind wir dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu deklarieren. (Telemediengesetz §6)

Bei diesem Produkttest handelt es sich um Probierflaschen, die uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt wurden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt objektiv und nach eigenem Ermessen – die Produktproben haben keine Auswirkung auf unsere persönliche Bewertung und Meinung!