Der Roku Japanese Craft Gin vereint Exotik und Klassik in einem Gin. Dass hochwertiger und aromatisch spannender Gin schon lange nicht mehr nur auf den britischen Inseln hergestellt wird, ist kein Geheimnis.

Dass die geschmacklich vielfältige wacholderlastige Spirituose jedoch nicht ausschließlich dem Westen vorbehalten ist, beweist nun neben dem KINOBI Kyoto Dry Gin, auch die Beam Suntory Destillerie in Osaka – Japan.

Bisher hauptsächlich für ihren exzellenten Whiskey bekannt, haben die Spirituosenexperten aus dem Land der aufgehenden Sonne mitte 2017 einen ganz besonderen Gin auf den Markt gebracht.

Mit dem Roku Gin wollen sie auch die Geschmacksnerven anspruchsvollster Ginliebhaber erobern.

Tasting & Nosing

Die speziellen japanischen Botanicals sorgen dafür, dass jeder Schluck zu einem Ausflug auf die Inselnation im Pazifik wird.

Der Roku Gin steht zu seinen Wurzeln und teilt diese in Form von vielfältigen Aromen mit. Die dominante Yuzu-Note sorgt für Frische.

In der Nase bemerkten wir duftende Anklänge von Kirschblüten und grünem Tee, ergänzt durch eine blumig süßliche Note.

Auf der Zunge zunächst etwas klassischer mit hintergründigem Wacholder, übergehend in etwas bittere und fruchtige Töne. Grüner Tee, Yuzu und Zitrone gehen in einen würzig leicht pfeffrigen und warmen Abgang über.

Zuletzt sorgt der würzige Sansho-Pfeffer für eine leichte, angenehme Schärfe.

Komplex, blumig-würzig und bitter-warm im Abgang mit vorhandenem, aber moderat eingefügten Wacholder.

Nase: fruchtig-floral – Yuzu, Zitrone, Wacholder, Kirschblüten, grüner Tee

Zunge: würzig-fruchtig – Kirschblüten, Yuzu, Wacholder, grüner Tee, Pfeffer, Zimt

Pur oder als asiatischer Gin Tonic

In seiner Gesamtheit besticht der Gin durch seine Weichheit und ein samtiges Gefühl, das er am Gaumen hinterlässt.

Wer die ausgewogene Geschmacksvielfalt des Roku ganz unverfälscht erleben möchte, genießt ihn am besten pur auf Eis.

Sei es die blumige Note, Zitrus oder herber Pfeffer: Mit Hilfe unterschiedlicher Tonic Water können einzelne Aromen betont und stärker hervorgehoben werden.

Serviert mit Tonic und Ingwerscheiben erhält man einen japanischen Gin Tonic, der die zentrale Yuzu-Note in den Mittelpunkt stellt und mit einem trockenen Abgang den Wacholder betont.

Als Tonic Water empfehlen wir das Goldberg Yuzu Tonic oder Fever Tree, auch das Schweppes Dry Tonic Water  unterstützt das fruchtige Aroma durchaus, ohne den Gin zu überlagern.

Generell ist man beim Roku mit etwas zurückhaltenderen Tonic Wassern besser bedient, um dem fruchtig-milden Charakter ausreichend Spielraum zu geben.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Roku N Soul

5 cl Roku Gin
20 cl Tonic Water
1 TL Yuzu Jam
3 Spritzer Sojasauce
Frischer Ingwer

Den Ingwer in feine Scheiben schneiden. Ein Highball-Glas mit Eis, Gin, Tonic Water, Yuzu Marmelade und Sojasauce füllen und umrühren.

Inspiriert durch Christian Kaufmann – zu seinem Instagram Kanal: www.instagram.com/homebartenders


Sakura Fubuki

Roku Gin Flasche mit Sakura Fubuki Cocktail

Ein klassisch-würziger Drink der es in sich hat. Alle Zutaten in einen Cocktail Shaker geben und hart auf Eis shaken.

Den Cocktail nun in eine Coupette abseihen und genießen.


Allgemein passt dieser Gin aufgrund seiner Komplexität und den zum Teil bitteren Noten ideal in einen Martini und Negroni.

Aber auch der fruchtig-beerige Bramble und frische Gimlet sind passende Gin-Cocktails.


Die Philosophie des perfekten Zeitpunkts

Die Verarbeitung der verschiedenen Ingredienzien erfolgt im sogenannten Shun-Prinzip. Was bedeutet, dass die Botanicals erst dann geerntet werden dürfen, wenn sie die richtige Reife und damit ihren optimalen Geschmack erreicht haben.

Im Anschluss werden diese direkt verarbeitet, um ein Maximum an Qualität zu garantieren.

Das Ziel dabei ist auch die Aromen jedes einzelnen Botanicals bestmöglich zu extrahieren, wodurch ein Gin mit einem komplexen und harmonischen Aroma entsteht.

Sechsmal Japan in einer Flasche

Roku steht im Japanischen für die Zahl sechs und beschreibt den Kern, der diesen außergewöhnlichen Roku Japanese Craft Gin ausmacht. Es sind seine sechs japanischen Botanicals, die für eine besondere exotische Note sorgen.

Dazu gehören Exoten wie würziger Sancho-Pfeffer, grüner Tee der Sorten Sencha und Gyokuro sowie Schalen der Yuzu, einer typischen asiatischen Zitruspflanze.

Darüber hinaus finden sich in diesem Gin die Blüten und Blätter der Sakura – also der japanischen Kirschblüte.

6-eckig ist die Flasche um die verwendeten Botanicals zu repräsentieren, aufgedruckt auf japanischem „Washi„-Papier wurde das Kenji-Zeichen, welches ebenfalls für die Zahl 6 steht.

Die 6 ist in Japan übrigens eine Glückszahl und begleitet den Roku Gin deshalb auf seiner Reise von der Flasche bis in den Gaumen.

Die Gewürze & Kräuter in der Zusammenfassung:

  • Yuzu-Schale – steht für den Winter
  • Sakura-Blume – symbolisiert den Frühling
  • Sakura-Blätter – symbolisiert den Frühling
  • Sencha-Tee – symbolisiert den Sommer
  • Gyokuro-Tee – symbolisiert den Sommer
  • Sansho-Pfeffer – soll den Herbst repräsentieren

+ typische Gin-Botanicals

  • Wacholderbeeren,
  • Koriandersamen
  • Angelikawurzel
  • Angelikasamen
  • Kardamomsamen
  • Zimt
  • Bitterorangenschalen
  • Zitronenschale

Fazit für den Roku

Der Roku Gin ist seit September 2017 auf dem Markt und wird mit 43 % Vol. in 0,7 L Flaschen abgefüllt. Neben seiner Heimat Japan und einigen weiteren asiatischen Ländern ist er in Europa bisher ausschließlich in Deutschland erhältlich.

Wer würzige, milde und vielschichtige Gins respektive Aromen bevorzugt, sollte den Roku probieren. Einsteiger werden die floralen und milden Seiten zu schätzen wissen.

Gin-Kenner die harzige und wuchtige Wacholdernoten eines London Dry Gins bevorzugen, werden hier vielleicht enttäuscht.

Da er Online und in gut sortierten Supermärkten erhältlich ist, kann man sich ohne Umstände ein blumig-würziges Stück Japan in die Gin-Sammlung und somit nach Hause holen.

Letzte Aktualisierung am 26.11.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Aber auch im Shop von Wacholder-Express ist der Roku für unter 30 € in der 0,7 L Flasche zu haben:

Wacholder Express

 

Weitere von uns probierte und empfehlenswerte japanische Gins:


Bild-Credit: Roku Gin / Beam Suntory

 

zuletzt aktualisiert am 12.04.2021