Der Bramble ist ein perfekter Sommer Cocktail mit seinen fruchtigen Noten von Brombeere und Zitrone. Die Säure wird durch eine Zugabe von Zuckersirup gemindert und kann je nach Geschmack variiert werden.

Der Bramble ist durch seine fruchtige Säure ein Cocktail, der den ganzen Tag über genossen werden kann.

Die Entstehung des Bramble Cocktails

Der Bramble ist einer der bekanntesten Cocktails des britischen Barkeepers Dick Bradsell. Zum ersten Mal serviert wurde er 1984 im Fred’s Club im Stadtteil Soho in London.

Bradsell selbst sagte, dass der Bramble seine Version eines Singapore Sling sei, den er aus Gin, Zitrone, Zucker und Sodawasser in einem kleineren Glas servierte und mit einem Schuss von Crème de Mûre (Brombeerlikör) verfeinerte.

Durch die weitgehend britischen Zutaten im ursprünglichen Bramble Rezept wurde er zu einem “britischen Drink“. Von England aus eroberte dieser fruchtige Vertreter schnell auch die USA und ist heute auch in deutschen Bars zu finden.

Im Jahr 2011 wurde dieser fruchtige Drink von der International Bartenders Association (IBA) in die offizielle Liste der IBA Cocktails aufgenommen. Er wird als ein Cocktail für jede Tageszeit und als Drink des neuen Zeitalters geführt.

Das Bramble Cocktail Rezept

Zutaten:

  • 5cl Gin
  • 2cl Zitronensaft
  • 1cl Zuckersirup
  • Crushed Eis oder Eiswürfel
  • 5-6 Brombeeren zum Zerstampfen
  • 1-2 Brombeeren zur Dekoration

Zubereitung

Die Brombeeren werden im Tumbler mit einem Stößel leicht zerdrückt. Dann wird der Tumbler mit Crushed Ice oder Eiswürfeln aufgefüllt. Nun den Gin, Zitronensaft und Zuckersirup in den Tumbler füllen und mit einem Barlöffel umgerühren. Das Ganze wird dann mit 1-2 Brombeeren dekoriert und kann frisch genossen werden.

Gut zu wissen: der Bramble war einer der beliebtesten Cocktails der 80er Jahre und hat pro Glas etwa 160 Kcal.

Was noch zu beachten wäre

Der Bramble verlangt förmlich nach frischen Zutaten. Tiefgekühlte Brombeeren und Zitronensaft aus der Flasche sind dafür nicht wirklich geeignet.

Nur das starke, säuerliche Aroma einer frisch gepressten Zitrone schenkt ihm seine eigene erfrischende Note. Wenn keine frischen Brombeeren erhältlich sind, kann auch Brombeerlikör oder Brombeersirup verwendet werden.

Es sollten jedoch in obigem Rezept nicht mehr als 2 cl davon Verwendung finden.

Brombeeren für das Bramble Cocktail Rezept

frische Brombeeren – ein MUSS für den Bramble!

Welche Gins passen zum Bramble?

Der Gin sollte ein leichtes Zitronenaroma besitzen, um den Geschmack des Cocktails noch mehr heraus zu heben. Ein Bombay Sapphire ist hier ebenso geeignet wie ein Gin Mare, Skin Gin oder der Tanqueray, da all dieses Gins ein passendes Eigenaroma mitbringen und sich gut in einem fruchtigen Brombeer-Cocktail hinzu ergänzen.

Angebot
Tanqueray London Dry Gin (1 x 1 l)
  • Ein vielfach preisgekrönter Gin für einen perfekt ausbalancierten Gin Tonic und eine exzellente Basis...
  • Von den besten 50 Bars der Welt zur Nummer Eins der trendigsten Gins erwählt.
  • Die perfekte Ausgewogenheit von vier Botanicals - Wacholder, Koriander, Angelika und Süßholz - bieten...

Diesen Drink richtig anrichten

Sehr schön sieht der Farbverlauf des Bramble von hell-rot zu dunkel Lila in einem altmodischen, geschliffenen Kristallglas aus. Eiswürfel sehen in einem Bramble besser aus als Crushed Ice, was für den Geschmack allerdings egal ist.

Wenn er dann noch mit frischen Brombeeren garniert wird, kann kaum jemand diesem frischen und schick anzusehenden Drink widerstehen.