Bei dem in der deutschen Stadt Emmendingen im Schwarzwald von dem Unternehmen Jovi International Trading UG in traditioneller Handarbeit hergestellten Dry Gin handelt es sich um einen Gin, der sich nicht nur im Inland, sondern auch im Ausland einen Namen gemacht hat.

Der 45-prozentige Schwarzwald Dry Gin wird in 500 Milliliter fassenden Flaschen, die den alten Apothekerflaschen sehr ähnlich sind, angeboten.

V-Sinne Gin Tasting & Nosing

In der Nase präsentiert sich der V-Sinne schon nach dem Ziehen des Korkens als ein feiner, interessanter Duft, der neben einer schwachen Wacholdernote an frischen Waldboden, gepaart mit Aromen, die an Gurke, Dill, Senfsaat und Kiefern erinnern.

Im Hintergrund sind dezente Zitrusnoten erkennbar.

Gibt man ihm etwas Luft, kommen Beeren und eine schärfere Alkoholnote hinzu.

Am Gaumen überzeugt er durch ein komplexes Zusammenspiel aus fruchtigen Wacholder- und Waldbeeren, Kräutern sowie würzigen Tannennadeln, aber auch Zitronenschale und Anklänge von Anis und Gurke.

Insgesamt ein weicher, würziger und komplexer Gin, der uns mit Eis besser gefiel als auf Zimmertemperatur.

Im Abgang und im Nachhall ist der V-Sinne Dry Gin eher weich und geringfügig scharf.

Nase: beerig-kräftig & komplex – Beeren, Zitrone, Nadeln, Wacholder, Anis, Zimt

Zunge: frucht-kräuterig – Zitrone, Heidelbeeren, Fichtennadeln, Anis, Koriander, Wacholder

passende Tonic Water & Cocktails

Für einen V-Sinne Gin Tonic ist darauf zu achten, dass Tonic Water mit Bedacht und nicht zu dominant auszuwählen, was der Vergleich mit verschiedenen Fillern auch bestätigte.

Von uns probiert mit dem:

Am besten gefiel uns die Kombination mit dem Fever Tree. Ein mediterranes Tonic hingegen, betont bewusst den würzigen Charakter des V-Sinne.

Der Thomas Henry lockte noch etwas mehr Wacholder hervor und erzeugte einen klassischen, eher weniger komplexen Drink.

Das trockene Schweppes Tonic ließ zartere Noten unberührt untergehen, zog jedoch die fruchtigen und beerigen Töne in den Vordergrund.

Fever Tree Indian Tonic Water 0,5 Liter Flaschen, 12er Pack...
  • Fever Tree Indian Tonic Water Großflasche
  • Perfekt für Party, Geburtstag oder Gastronomie
  • Qualität von Fever-Tree

Letzte Aktualisierung am 3.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Durch den würzig-fruchtigen Charakter passt dieser Gin gut zu einem Bees Knees, Bramble, Pegu Club oder Gimlet.

V Sinne Clover Club

Clover Club Cocktail mit V Sinne Gin

  • 5-6 cl V Sinne Gin
  • 3 cl Zitronensaft
  • 1 cl Himbeersirup
  • 1 Eiweiß
  • handvoll Himbeeren

Ein passender, spritziger, frischer und fruchtiger Drink. Um ihn zu mixen, werden zunächst alle Zutaten mindestens 30 Sekunden ohne Eis kräftig geshaked.

Ist das Eiweiß schaumig wird der Drink erneut auf Eis geschüttelt und dann in eine Cocktailglas abgeseiht.

Garniert wird mit 1-3 Himbeeren oder Brombeeren.


Geschichte & Herkunft

Die Herstellerfirma Jovi International Trading UG kreierte aufgrund ihrer starken Verbundenheit zu ihrer Heimat, dem Schwarzwald, und inspiriert durch die „Sage vom Hirschsprung im Höllental“ den interessanten V-Sinne Dry Gin.

In dieser Sage wollte ein Ritter einen stattlichen Hirsch erlegen. Von Todesangst getrieben, übersprang das Tier eine Schlucht mit einer Breite von neun Metern und einer Höhe von bis zu 130 Metern. So entkam er seinem Peiniger.

Dieser Hirsch, wie auch die Schlucht, ziert als Zeichnung das vordere Etikett der Flasche.

Der V-Sinne Gin erinnert nicht nur mit seinen waldigen Noten an die nach Harz duftenden Nadelhölzer des Schwarzwaldes, sondern er entführt den Genießer auch auf eine sinnliche Reise durch dessen Täler mit grünen Wiesen, vorbei an riesigen Steilhängen, rauschenden Wasserfällen und aus der Eiszeit stammenden Seen.

Botanicals & Herstellung

Zur Gin Herstellung werden satte 31 handverlesene frische Botanicals verwendet.

Dazu gehören u.a.

  • Fichtensprossen,
  • Berberitzen
  • Heidelbeeren
  • Wacholderbeeren
  • Zitrone
  • Orangen
  • Gurke
  • Zimt
  • Limetten
  • Kardamom
  • Anis
  • Nelken

sowie einige weitere geheim gehaltene Kräuter und Gewürze.

Die genaue Zusammensetzung der Pflanzenauszüge ist jedoch ein streng gehütetes Geheimnis. Sie lässt sich nur, wie auch der V-Sinne Gin Test zeigte, anhand der besonderen Geschmacksaromen erahnen.

Der V-Sinne Dry Gin wird traditionell in Handarbeit hergestellt. Dies betrifft die Vorbereitung und das Einlegen der Botanicals in hochwertigen Alkohol ebenso, wie den Destillationsvorgang, die Abfüllung und Beschriftung der Etiketten für die Flaschenrückseite.

Um einen hochwertigen Gin zu erhalten, werden die Zutaten nach dem Mazerieren (einweichen) von einem Masterdestiller in einer kleinen kupfernen Kolonnendestille schonend und langsam destilliert.

Bei der sogenannten Dampfinfusion per Geistkorb wird der entstandene, nach oben steigende alkoholische Dampf durch Schichten frischer Botanicals geleitet, wobei er deren feine Aromen aufnimmt.

Gebrannt wird in kleinen Chargen von 100 Flaschen. Jede Charge wird jemandem gewidmet. Dies können Namen von Gemeinden, Städten oder anderen Orten, die sich im Schwarzwald befinden, sein.

Nachdem der Gin mithilfe von Trinkwasser auf die gewünschte Trinkstärke von 45 Prozent Alkoholanteil gebracht worden ist, wird er per Hand in dunklen Flaschen mit einem Fassungsvermögen von einem halben Liter, die an alte Apothekerflaschen erinnern, abgefüllt.

Mittlerweile gibt es auch einen extrem beerigen und fruchtigen Gin im Portfolio, den V Sinne Raspberry Magic, dem wir uns auch schon ausführlich gewidmet haben.

Fazit: würzig-nadelig und perfekt auf Eis

Grundsätzlich ist der V Sinne ein schön komplexer, fruchtig-beeriger und kräftig-würziger Gin. Die Story ist in der Tat sagenhaft, jedoch nur ein schönes schmückendes und obsoletes Beiwerk.

Eine gewisse Ähnlichkeit zum ebenfalls aus dem Schwarzwald stammenden Monkey 47 lässt sich erkennen, wenn auch der Wacholder beim V Sinne insgesamt etwas schwächer ausgeprägt ist.

Geeignet für Liebhaber von komplexen, vielschichtigen und fruchtig-beerigen Gins.

Wacholder-Minimalisten sind bei der Purverkostung evtl. enttäuscht, können aber auf würzige oder fruchtige Gin Cocktails zurückgreifen um dem Schwarzwälder doch noch etwas abzugewinnen.

Auf Eis ideal, aber auch im Gin-Tonic ein souveräner Tropfen.

Letzte Aktualisierung am 3.03.2021 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Will man sich diesen weichen, an einen Nadelwald erinnernden Gin nach Hause holen, muss man etwa 35 € für den halben Liter ausgeben.

Erhältlich auf Amazon und bei Wacholder-Express im Onlineshop.

Wacholder Express


Bildcredit: V-Sinne Gin

Cocktail-Photo by Nikita Tikhomirov on Unsplash

 

Disclaimer & Kennzeichnungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht sind wir dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu deklarieren. (Telemediengesetz §6)

Bei diesem Produkttest handelt es sich um Probierflaschen, die uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt wurden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt objektiv und nach eigenem Ermessen – die Produktproben haben keine Auswirkung auf unsere persönliche Bewertung und Meinung!

zuletzt aktualisiert am 23.01.2021