Ihr seid auf der Suche nach einem fruchtig, spritzigen Gin für den Sommer? Dann seid ihr hier mit dem Bombay Citron Pressè genau richtig.

Ob der Bombay Citron Pressè an die Erfolge des Bombay Bramble anknüpfen kann und wie er schmeckt, das erfahrt ihr, wenn ihr weiterlest.

Angebot
Bombay Citron Pressé Lemon Flavoured Gin, 70 cl
  • Lass dich ginspirieren von Bombay Citron Pressé, einem unglaublich erfrischenden destillierten Gin mit...
  • Bombay Citron Pressé, unser aromatisierter Gin mit Zitronengeschmack, ist vom Gin-Cocktailklassiker...
  • Bombay Citron Pressé strotzt nur so vor spritzigen natürlichen Zitrusnoten, die zusammen mit unserem...
  • Wir mischen Bombay Dry Gin mit 100 % natürlicher Zitroneninfusion, was dem Citron Pressé seine markante...

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Tasting & Nosing

Allein schon von der leuchtend gelben Aufmachung der Flasche haben wir große Erwartungen an einen fruchtigen und zitruslastigen Gin im Inneren.

Und was sollen wir sagen, wir wurden nicht enttäuscht.

Nach dem Öffnen der Flasche schlägt uns ein frischer Hauch Zitrus entgegen und hüllt den Raum darin. Wir müssen noch einmal kurz prüfen, ob wir noch in Deutschland sind, denn es fühlt sich an, als sein man auf einer Zitronenplantage in Italien oder Spanien.

Dieser erste Eindruck setzt sich auch im Glas und am Gaumen fort. Wir nehmen kräftige, frische und fruchtige Zitrusaromen war, nicht zu aufdringlich, aber sie verstecken sich auch nicht. Erst im Hintergrund ganz langsam zeigt der Wacholder, dass er auch noch da ist.

Wir finden, eine gelungene Kombination.

Abschließend kann man getrost sagen, sieht aus wie Sommer, riecht wie Sommer und schmeckt auch wie Sommer.

Nase: mediterran frisch-klassisch – Zitronen, Limetten, Wacholder

Zunge: Zitronig, frisch & klassisch – Zitronen, Limettenschalen, nadeliger Wacholder

passende Tonic Water & Cocktails

Wir haben uns für insgesamt drei Tonic Water entschieden.

Da hätten wir zum einen unseren Alleskönner, das Thomas Henry Tonic Water. Mit dem Thomas Henry bekommen wir einen Gin-Tonic ins Glas, der weiterhin seine Zitrusaromen versprühen kann, ohne dass es zu übertrieben ist.

Zum anderen haben wir uns ein Aqua Monaco Tonic Water genommen. Dieses bringt von sich aus schon eine gute Portion Zitrusaroma mit und harmoniert auch deshalb gut mit dem Citron Pressè.

Zitrus und Zitrus mag auf den ersten Blick etwas viel wirken, aber das Aqua Monaco weiß sich im Zaum zu halten.

Zum Abschluss haben wir uns noch die geballte Ladung Mittelmeer entschieden und ein Fever Tree Mediterranean Tonic Water genommen. Wie erwartet hebt es die mediterranen Noten der Zitronen hervor, wirkt dabei jedoch nicht zu übertrieben.

Wer also die volle Aromenpracht im Gin Tonic möchte, der ist mit den letzten beiden Fillern gut beraten.

Möchte man die Zitrusaromen nicht ganz so intensiv erleben (wobei das kaum möglich ist), dann kann das Thomas Henry etwas mehr Bitterkeit beisteuern.

Letzte Aktualisierung am 4.10.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API


Da der Bombay Citron Pressè durch die Aromen des Tom Collins Cocktails inspiriert war, dachten wir uns, warum dann nicht einfach einen Tom Collins mit diesem Gin mixen. Gute Idee!

Tom Collins

Barkeeper mit Longdrinkglas beim mixen eines Tom Collins

  • 5 cl Bombay Citron Pressè
  • 2-3 cl Zuckersirup /Gomme 
  • 2 cl frischer Zitronensaft
  • 9 cl  Soda 

Für den Citron Pressè Collins werden alle Zutaten, bis auf das Sodawasser, in ein Longdrinkglas  gegeben.

Das Glas anschließend großzügig mit Eiswürfeln auffüllen und zum Schluss Soda hinzugeben.

Passend zum zitruslastigen Gin noch mit einer Zitronenscheibe garnieren und genießen.


Der Bombay Citron Pressè macht sich darüber hinaus auch sehr gut in einem Gin Fizz, Martini, Gimlet oder White Lady Cocktail.


Geschichte & Herstellung

Allzu viel gibt es zur Geschichte dieses Gins tatsächlich nicht zu sagen.
Der Bombay Citron Pressè ist neben dem Bombay Bramble der zweite flavoured Gin aus dem Hause Bombay Sapphire. Dieser soll von den Aromen des Klassikers „Tom Collins“ inspiriert sein.
Der Citron Pressè wird ebenfalls in Laverstoke in England hergestellt, dort, wo die Bombay Sapphire Distillery ihren Sitz hat. Das Grundrezept des Bombays Citron Pressè bleibt gleich dem des originalen Bombay Sapphire.
Bei der Herstellung per Dampfinfusion in Carter Head Stills werden hier jetzt jedoch natürliche Auszüge mediterraner Zitronen hinzugefügt.
Am Ende entsteht ein New Western Dry Gin mit einer Trinkstärke von 37,5 % Vol.

Fazit

Weniger süß als erwartet, kommt der neue Bombay mit einer komplexen Zitrusnote und mittelprächtigem Wacholder daher.

Nicht kräftig, wie bei 37,5 % Vol. zu erwarten war, ist dieser Gin geeignet für Freunde von leichten, milden und frischen Gins. Pur nicht außergewöhnlich, im Gin Tonic frisch und souverän und in erwähnten Cocktails gut aufgehoben.

Für den Sommer, fruchtige Drinks und für Gin-Einsteiger bestens geeignet. Wer allerdings einen Tropfen mit kräftigem Wacholder und wuchtigem Auftreten und komplexem Tiefgang sucht, kann den Citron Pressè ruhigen Gewissens im Regal stehen lassen.

Erhältlich ist der erfrischende Citron Pressè u.a. auf Amazon  und Wacholder Express.


Titelbild: Bacardi / Bombay Sapphire
Cocktail im Text: Michael Odelberth on Unsplash