LAW Gin vereint pure Lebensfreude, sonnengereifte mediterrane Zutaten und die Liebe zum Detail.

Ein London Dry Gin von der spanischen Insel Ibiza, der aufwendig produziert und komplex in seiner Struktur den Mittelmeerraum mit regionalen Aromen repräsentiert.

Tasting & Nosing: so schmeckt Ibiza

Der Geruch des LAW Gin entfaltet sich durch die kräftigen Noten von Koriander und Wacholder, kombiniert mit Zitrusfrüchten, insbesondere Orangen. Zusätzlich erkennt man süßliche Kaktusfeigen und etwas Kardamom.

Ebenfalls nehmen wir den leichten, aber hintergründig präsenten Geruch von Ingwer wahr. Der Geschmack im Mund ist kraftvoll und intensiv.

Zusammen ergeben die Aromen einen ausgezeichneten, fruchtigen Eindruck. Der Gin vereint süße, würzige und fruchtige Aromen harmonisch miteinander.

Auf der Zunge angelangt verspürt man einen süßlichen und zugleich pfeffrigen Geschmack, wobei erst im Gaumen Noten von Ingwer und Zitrus zur Geltung kommen.

Vor allem bemerkenswert ist die alkoholische Milde, die dieser Gin besitzt. Im Abgang kommen Nuancen von Wacholder und Koriander nochmals deutlich hervor.

Nase: mild-fruchtig bis würzig – Koriander, Zitrone, Wacholder

Zunge: mediterran-komplex & würzig – Zitrone, Feigen, Paprika (angenehme Schärfe)

LAW Gin Tastingprofil

Credit: Christian Kaufmann.

Geschichte & Herstellung des LAW Gins

Entstanden ist dieser Gin auf der Insel Ibiza durch die dort lebenden Freunde Wolfgang Lettner, Alexander von Eisenhart-Rothe, Luna von Eisenhart Rothe und Dirk Fahrenbruch, die allesamt aus Deutschland stammen, aber auf der Insel zu Hause sind.

Die 4 verbindet neben ihrem Lieblingsgetränk, dem Gin Tonic, auch die Liebe zur Insel Ibiza. Der Rest ist Geschichte…

LAW Ibiza Premium Dry Gin (1 x 0.7 l)
  • LAW Gin steht für einen Premium Quality Gin der „London Dry“-Kategorie.
  • Nahezu jeder handelsübliche Gin wird mit getrockneten Zitrusschalen hergestellt. Nicht jedoch der...
  • Eine der wichtigsten Zutaten von LAW und unser heimlicher „Star“ ist die Kaktusfeige.

Der LAW Gin Ibiza besteht aus regionalen Botanicals und kam nach drei Jahren Entwicklungszeit auf den Markt. Der größte Teil der Zutaten wird händisch gepflückt.

LAW bedeutet ins Deutsche übersetzt so viel wie Gesetz und soll wiederum auf ein ungeschriebenes Gesetz Ibizas hinweisen: das Gesetz von Toleranz und Aufgeschlossenheit.

Kleiner Fun-Fact: die Anfangsbuchstaben der Vornamen von Luna, Alexander und Wolfgang bilden das Kürzel LAW. Ein Schelm wer da an Zufall denkt.

Dieser spanische Tropfen wird auf Weizenalkohol-Basis in der Qualitätsstufe London Dry Gin hergestellt.

Eine Besonderheit: der LAW Gin wird mithilfe der sog. Alambic-Destillation (Übers.: “Brennhut”, “Destillierhelm”) hergestellt. Diese sehr alte Methode kommt ursprünglich aus den arabischen Ländern und wird heutzutage hauptsächlich noch in Frankreich zur Cognac-Herstellung benutzt.

Bei dieser Brennmethode werden die Dämpfe des bei 78°C siedenden Alkohols unter dem Alambic (Vgl. Kochtopfdeckel) gesammelt. Die Dämpfe laufen anschließend in ein zweites Gefäß, in dem sie aufgefangen werden.

Die Alambic-Destillation setzt viel Können des Brennmeisters voraus.

Aromatisiert wird der Gin mittels Mazeration (siehe Gin Herstellung). Die Botanicals werden also vorher mehrere Stunden eingelegt. Der LAW wird final mithilfe von Quellwasser der Insel Ibiza auf eine Trinkstärke von 44 % Vol. gebracht.

Folgende Botanicals sind enthalten:

  • Koriander
  • Salz direkt von den Inselsalinen
  • Wacholder
  • Kaktusfeige
  • Kardamom
  • Pimientos de Padrón (spanische Paprikasorte)
  • Zitronen
  • Orangen
  • Iriswurzel
  • spanische Gurke

passende Tonic Water & Cocktails

Unsere Empfehlung ist eine Kombination mit Fever-Tree Mediteranean Tonic  oder Fever-Tree Indian Tonic.

Das zurückhaltende Fever Tree-Mediterranean unterstreicht noch einmal die geschmacklichen Eigenschaften dieses Gins und betont zudem den mediterranen Charakter des spanischen Tropfens ideal.

Mit dem Fever Tree Indian Tonic, oder einem Aqua Monaco fährt man ähnlich gut. Allerdings ist hier ein wenig Vorsicht geboten, da dieses Filler schnell in den Vordergrund geraten können und den Gin etwas verdrängen.

Im richtigen Verhältnis entsteht ein sehr angenehmes, fruchtiges und leicht zitruslastiges Aroma.

Angebot
Fever Tree Indian Tonic Water 0,5 Liter Flaschen, 12er Pack...
  • Fever Tree Indian Tonic Water Großflasche
  • Perfekt für Party, Geburtstag oder Gastronomie
  • Qualität von Fever-Tree
So wird der LAW am besten getrunken
Perfekt kombiniert werden kann das Getränk mit einem glasierten Becher und ein bis zwei Scheiben von Pimiento de Padrón. Eine Limettenzeste wertet den Geschmack zusätzlich auf.

Ideal eignet sich dieser ibizenkische Gin für einen Martini oder Gin Fizz. Durch die mediterranen Aromen und seine Komplexität, eignet er sich ideal für klassische Drinks.

Martini mit dem LAW Gin

LAW-Gin Martini

LAW-Gin Fizz

  • 6 cl LAW Gin
  • 2,5 cl Zitronensaft
  • 2,5 cl Zuckersirup 
  • 1 Eiweiß
  • Soda

Alle Zutaten, mit Ausnahme des Sodawassers, in einen Shaker geben und mindestens 10 Sekunden hart shaken. Jetzt Eis hinzu geben und erneut schütteln.

Nun alles durch ein Sieb in ein mit Eis gefülltes Highball-Glas abseihen und mit Soda auffüllen. Garniert mit einer Zitronenzeste ist der Cocktail bereit zum genießen.

Die Optik der Flasche

Das Design des LAW wurde modern gehalten, die Flasche besitzt eine zylindrische und handliche Form.

Das Logo ist mit einem Zweig versehen, wobei der Hintergrund in Purpurfarben erstrahlt.

Um die Flasche herum ist ein Etikett vorzufinden, das mehrere tastbare Ranken besitzt. Mitunter lassen sich das Logo und der Markenname in einem weißen Schriftzug auf der Vorderseite finden.

Auf der Rückseite befindet sich eine Batchnummer. Im unteren Bereich der Flasche ist ein schmales Band angebracht worden, welches die im Gin verwendeten Botanicals in spanischer Sprache aufführt.

Unser Fazit – mediterrane Handarbeit die man schmeckt!

Der LAW Premium Dry Gin wird von drei deutschen Gin-Liebhabern auf der Insel Ibiza mit viel Liebe zum Detail und überwiegend in Handarbeit hergestellt – das schmeckt man.

Gin-Einsteiger könnten durchaus überfordert von seiner komplexen Struktur sein, mit dem richtigen Filler und etwas Übung, kann man das jedoch schnell ändern.

Auch wenn wir hier einen London Dry Gin vor uns haben, der Wacholder spielt keine Hauptrolle. Weniger kräftig, dafür eben mediterran. Wer den Gin Mare mag, der ist beim LAW genau richtig.

Die Botanicals vermitteln ein in der Tat ein mediterranes Gefühl im Mund

Für etwas über 40 € für eine 0,7 L Flasche kann man sich diesen fruchtig-würzig milden Gin nach Hause holen.

Sicherlich bei diesem, im Premium-Segment angesiedelten Preis nichts für Zwischendurch, im Sommer oder zu besonderen Anlässen allerdings geradezu perfekt.

Bei unserem Partnershop Wacholder-Express oder auf Amazon  könnt ihr ihn ganz einfach ordern.

Wacholder Express


Bildquelle: LAW-Gin

 

Disclaimer & Kennzeichnungspflicht

Aufgrund der Kennzeichnungspflicht sind wir dazu verpflichtet diesen Beitrag als Werbung zu deklarieren. (Telemediengesetz §6)

Bei diesem Produkttest handelt es sich um Probierflaschen, die uns vom jeweiligen Hersteller kostenlos zum Testen zur Verfügung gestellt wurden.

Die Bewertung der Produkte erfolgt objektiv und nach eigenem Ermessen – die Produktproben haben keine Auswirkung auf unsere persönliche Bewertung und Meinung!

 

zuletzt aktualisiert am 19.04.2020