Dry Gins/ Destilled Gins Gin-Sorten

Ox & Studs Dry Gin im Tasting: wenn Stil auf Wacholder trifft

Ox & Studs Gin im Test & Tasting

Mit dem Ox & Studs haben wir einen recht jungen Dry Gin im Tasting. Hergestellt im Schwarzwald und bewusst stilvoll in Szene gesetzt, entstand die Idee zu diesem Gin erst im Winter 2016.

Hintergrund & Herstellung des Ox & Studs

Produziert durch die Ginstitution GmbH aus Sindelfingen bzw. Stuttgart unter der Schirmherrschaft von Marc Kaltenbach und Daniel Schurr. 2016 begonnen, war der erste Prototyp im Frühjahr 2017 nach vielen Stunden des Probierens und Abschmeckens fertig.

Ox & Studs Dry Gin | Handcrafted small Batch Premium Gin aus...
  • Deutscher Premium Dry Gin - 42,5% VOL
  • Nach traditionellem Handwerk in unserer Manufaktur in Süddeutschland hergestellt und in kleinen Chargen...
  • Individuelles Design und hochwertige Flaschenoptik

Aus dem alltäglichen Business in einer Kanzlei, in dem ein passendes Auftreten neben Kompetenz natürlich essentiell wichtig ist, leiten sich Ox für prachtvolle Manschettenknöpfe und Studs für ein schickes Schuhwerk ab. Jedoch haben diese 2 Worte hier noch eine doppelte Bedeutung, denn auf dem Etikett finden sich ein Ochse (Ox) mit Krawatte und ein Hengst (Stud) der eine Fliege trägt wieder. Nett gemacht: schaut man durch die Flasche erkennt man dieses Bild erneut auf der Innenseite. Eleganz trifft also in diesem Fall die nette Idee – integer umgesetzt.

Hergestellt wird der Ox & Studs im Schwarzwald, genauer in Gechingen in der Nähe von Calw. Gebrannt wird traditionell mit einer Arnold Holstein Brennblase aus Kupfer. Ein Weizen-Roggen Rohalkohol dient hier als Grundlage der Mazeration. Alle Zutaten werden laut Hersteller per Hand gewaschen und geschält, bevor sie im Basisalkohol eingelegt werden.

Der Ox & Studs wird auf eine Trinkstärke von 42,5 % Vol. gebracht und am Ende 2-fach filtriert, um ein weiches, klares Endprodukt zu gewährleisten, welches wieder per Hand abgefüllt und nummeriert wird.

Botanicals

Laut Hersteller soll der Wacholder in diesem Dry Gin die Hauptrolle spielen, folgende Botanicals gesellen sich zu ihm:

  • Lavendelblüten
  • Süßholz
  • Apfel
  • Zitrone
  • Orange
  • Zimt
  • Pomelo

Dazu kommen noch ein paar geheime Zutaten aus “Omas Garten”, die von der Markthalle in Stuttgart bezogen werden und das Aroma ausgewogen komplettieren.

Der Ox & Studs Dry Gin im Test & Tasting

Tasting & Nosing

Öffnen wir die vernünftig verkorkte Flasche zum ersten Mal, nehmen wir sofort Wacholder war. Typisch angekündigt und angenehm fruchtig in unsere Nasen transportiert. Geben wir dem Ox & Studs etwas mehr Luft zum Atmen, in dem wir ihn in ein Glas gießen, wird er zunehmend fruchtiger. Orange, Zitrone und Zimt sind nun mit dem Wacholder voll präsent.

Lavendel, Apfel und diverse fruchtige Noten machen es sich zusammen mit einem nach wie vor kräftigen Wacholderaroma auf der Zunge gemütlich. Mild, wenig scharf und die 42 % Vol. kaum wahrnehmend, ordnen wir diesen Gin in die Kategorie klassisch / fruchtig ein.

passende Tonic Water

Auch im Gin Tonic setzt sich der Wacholder dominant durch, Zitrone und Orange stechen hervor. Mit dem Thomas Henrys , Goldberg  oder Fever Tree Tonic Water  ist man hier am besten beraten. Die Empfehlung seitens der Hersteller lautet übrigens den Ox & Studs mit dem Schwarzwald Sprudel Tonic Water zu kombinieren und mit einer Orangenzeste sowie Rosmarin zu garnieren.

Fazit

Ohne zu viel Tam Tam, stilvoll im Namen und der Optik – insgesamt eine wahre Wacholderbombe. Wie angedroht ist der Ox & Studs darauf bedacht klassische Wacholderaromen in den Vordergrund zu stellen. Weitere Früchte und Gewürze sollen diesen nur auf eine passende Art und Weise unterstützen – dies ist den Jungs von Ginstitution bravourös gelungen.

Für etwa 36 € / 0,5 L u.a. auf Amazon  zu haben, ist dieser Tropfen definitiv etwas für Fans von typischen Gins. Klassisch wacholderlastrig und fruchtig. Wenig exotisch, eher mild und im Regal ebenso gut aufgehoben wie im Glas unter guten Freunden.

 

Bildcredit: Ox & Studs / Ginstitution GmbH