Gin-Cocktails & Rezepte

Bijou Cocktail – Rezept für ein Juwel mit starker Kräuternote

Bijou Cocktail

Bijou Cocktail – Ein Cocktail mit starker Kräuternote

In dem Original Bijou Cocktail Rezept werden Gin, Vermouth Rosso und grüner Chartreuse zu gleichen Teilen mit einem Spritzer Orange Bitter gemischt, wodurch der Cocktail eine starke Kräuternote erhält. Manchen Menschen ist diese Kräuternote zu stark. Daher wird ihnen empfohlen, den Ginanteil zu erhöhen und die beiden anderen Zutaten im gleichen Anteil zu reduzieren. Dadurch wird der Cocktail trockener und frischer, wobei das Zusammenspiel der Zutaten trotzdem erhalten bleibt. Der Bijou sollte auf jeden Fall einmal ausprobiert werden.

Die Entstehung des Bijou Cocktails

Der Bijou Gin Cocktail wurde Ende des 19. Jahrhunderts erstmals zubereitet. Der Drink wird in dem Bartender Manual von Harry Johnson aus dem Jahr 1900 zum ersten Mal erwähnt. Der Name des Cocktails bedeutet Juwel und ist auf die Zutaten zurückzuführen. Der Gin steht dabei für den Diamanten, der Wermut für den Rubin und der grüne Chartreuse für den Smaragd.

Bijou Cocktail Rezept

Zutaten für das Bijou Cocktail Rezept:

2 cl Chartreuse (grün) 
2 cl Gin
2 cl Vermouth rosso 
1 cl Orange-Bitter
Zitronen
Eiswürfel

Zubereitung des Bijou Gin Cocktail

Geben Sie die flüssigen Zutaten in ein Rührglas und verrühren Sie alles gründlich mit ein paar Eiswürfeln. Die Mischung wird dann auf weitere Eiswürfel durch ein Sieb in ein Cocktailglas gegeben. Als Dekoration wird ein Stück Zitronenschale oder ein Stück Orangenschale auf den Glasrand gesteckt. Außerem wird eine Cocktailkirsche oder eine Olive ins Glas gegeben.

Weitere Informationen zum Bijou Cocktail

Dieser Cocktail gehört in die Martini Familie aus den Anfängen des 20. Jahrhunderts und wird von richtigen Martini-Trinkern sehr geschätzt. Die Verwendung des Chartreuse geht auf eine Zeit zurück als die Bartender gerne Kontinentale Liköre mit dem Gin gemixt haben. Das Rezept des Bijou wird in allen Cocktail-Büchern des 20. Jahrhunderts erwähnt, angefangen mit dem “Bartenders Manual” aus dem Jahr 1900 von Harry Johnson, über “Official Mixer’s Manual” aus dem Jahr 1934 von Patrick Gavin Duffy bis hin zu dem “Standard Cocktail Guide” aus dem Jahr 1944 von Crosby Gaige. Der grüne Chartreuse muss in diesem Rezept unbedingt verwendet werden.

Den Bijou Cocktail richtig anrichten

Der Bijou wird in einer Cocktailschale angerichtet in die eine Kirsche oder Olive gegeben wird. Der Rand der Cocktailschale wird mit eienr Zitronen- oder Orangenschale verziert.

Welche Gins passen zum Bijou Cocktail

Für den Cocktail sollten Sie vorzugsweise Plymouth Gin  verwenden, der nur leicht gesüßt ist, aber vollmundig und gefällig schmeckt. Die Destillery legt ihr Hauptaugenmerk auf Wurzeln, obwohl Wachholderbeeren und Koriandersamen die Hauptzutaten sind. Durch die Wurzeln erhält der Gin einen erdigen, runderen und weicheren Geschmack. Der Hersteller verzichtet ganz auf Bitterstoffe.