In einem anderen Beitrag haben wir ja bereits den Liquid Director Gin Club vorgestellt. Heute schauen wir uns das Abonnement von Abonauten etwas genauer an.

Dazu haben wir u.a. mit Marco Tunger, Gründer und Geschäftsführer von Abonauten gesprochen.

Die Idee hinter Abonauten

Hinter dem Projekt stehen 2 Gründer, Christian und Marco, die seit Jahren befreundet sind. Länger aus den Augen verloren, trafen sie sich eines gemütlichen Abends auf einen oder zwei Gin Tonic

Der schmeckte so gut, dass sie mehr probieren wollten. Also ging es in ein Spirituosengeschäft. Vor dem Regal angekommen, wurden sie von der Auswahl förmlich erschlagen. Sie hatten keine Ahnung und entschieden sich für einen unbekannten Tropfen.

Zu Hause angekommen probierten sie ihn und mussten enttäuscht feststellen, dass der Gin absolut nicht ihren Vorstellungen entsprach.

… das geht besser dachten sich beide.

Mit einem bekannten Gin im Glas und einigem kreativen Rumgespinne, kamen einige Einsichten.

Sie kamen über den Moment im Laden nicht hinweg. Das Problem: du kannst nichts probieren. Du kaufst ein Produkt auf Basis des Aussehens, Etiketts und Preises. Keines dieser Kriterien ist relevant.

Relevant ist letztendlich der Geschmack und den kann man selten vor Ort probieren.

So geht es vielen. Man ärgert sich und irgendwann kauft man die Bestseller und das ist schade, weil man viele spannende Gins verpasst.

Die Lösung war einfach wie genial und bestand aus 2 Ansätzen:

  • Menge reduzieren, Miniaturen bauen,
  • Abo daraus machen, damit man regelmäßig einige Gins probieren kann.

Der Name – Abonauten – setzt sich zusammen aus Abonnement und dem Astronauten – der Entdecker schlechthin, der aufbricht zu neuen Welten – erschmecke also quasi neue “Gin”- Welten.

Im Spätsommer 2017  starteten die beiden eine Crowdfoundinkampagne über Kickstarter. Sie merkten schnell, dass es Leute gibt, die bereitwillig investieren – was die Idee nochmals bestärkte.

Versiegelung von Gin Flaschen aus der Abonauten Genussbox

Versiegelung von Gin Flaschen aus der Abonauten Genussbox

Zunächst starteten beide nebenberuflich – Christian kommt ursprünglich aus dem Obst- und Gemüsehandel.  Er war einer der ersten, der Smoothies nach Deutschland brachte und begann kurze Zeit später Spirituosen herzustellen, u.a. seinen eignen Gin.

Marco ist Marketingexperte und hatte eine eigene Agentur. Für das Projekt Abonauten also eine gute gegenseitige Ergänzung.

Inhalt der Box, Preise & Laufzeiten

Im Oktober 2017 gab es dann die erste Ginbox.

Beide einigten sich auf 10 cl pro Flasche, 5 cl sind einfach zu wenig. Denn das reicht gerade mal für einen Gin Tonic. Die Kunden sollen aber ihre Gins mit mehreren Tonic Water probieren.

Ihn bestenfalls mit Freunden und Familie genießen und nicht alleine trinken!

In Italien haben sie eine 3-eckige Flasche gefunden, die ihnen gefallen hat. Auf der Vorderseite des Etiketts findet sich die Abbildung der Originalflasche, sowie der Name des Gins und die Herkunft.

Genussbox mit LAW Gin, Puerto de Indias und Wolf Gin:

3 Gin Flaschen aus dem Abonauten Abo

Inhalt der Gin Box:

  • 3 Gin Flaschen a 10 cl
  • 1 Gutschein für Tonic / Filler im Shop

3 feste Laufzeiten: 3, 6 und 12 Monate und eine flexible Laufzeit – 3 Monate Mindestlaufzeit. Jeden Monat kündbar!

Die festen Laufzeiten werden einmal vorab gezahlt – es gibt keine automatische Verlängerung und kein Kleingedrucktes.

Sie möchten keine Kunden, die nur Abonnenten sind, weil sie vergessen haben zu kündigen.

Die Preise richten sich nach der Laufzeit, je länger desto günstiger:

  • 12 Monate: 29,90 / Monat
  • 6 Monate: 34,90 / Monat
  • und im 3 Monatsabo: 37,90 / Monat

Und ein Flex-Abo welches monatlich kündbar ist, für 32,90 / Monat.

*Die Versandkosten sind bereits im Preis inklusive und werden nicht extra berechnet.

Jedes Produkt gibt es dann in Originalgröße im Shop, wenn einem der Gin gefallen hat.

Fazit:

Die Idee gefällt und auch bei der Umsetzung wurden einige Hebel in Gang gebracht, um ein nachvollziehbares, faires Produkt in Abo-Form zu erschaffen.

Der Preis mag auf den Blick stolz erscheinen, dafür kommen jedoch auch überwiegend sorgfältig ausgewählte und hochwertige Spirituosen in die Boxen. Ebenso sind hier die Versandkosten inklusive.

Letztendlich relativiert sich der Preis, wenn man diese Eckpunkte in Betracht zieht.

Über den Tonic Gutschein lässt sich streiten, er ist ein netter Bonus und ermöglicht zumindest bei der Auswahl der Filler etwas Flexibilität.

Wer sich längere Zeit einfach mal durchtesten möchte, dem sei das im Preis/Leistungsverhältnis am fairsten gestaltete 12-Monats-Abo für 29,90 € / Monat empfohlen.

Zum Testen eignet sich sicherlich das Flexabo am besten. Uns hat die Box und das Prinzip überzeugt und wir würden uns mehr solcher Ideen für die Spirituosenwelt wünschen. Hier gehts zum Abo:

Abonauten Logo


Bildrechte bei Abonauten.de