Gin-Bars

Little Link – Die Adresse für avantgardistische Gin-Kreationen

Die Little Link Gin- und Cocktailbar in Köln

Seit 2014 sorgt die Kölner Bar Little Link mit ihrem außergewöhnlichen Konzept im kreativen Belgischen Viertel für Aufmerksamkeit und wurde unter anderem als „Innovativste Bar Deutschlands“ ausgezeichnet.

Der Name Little Link steht dabei für die Verbindungen, die hier geschaffen werden, zwischen klassisch und modern, edel und lässig, Küche und Bar. Dieser Gedanke spiegelt sich auch in der Verschmelzung von traditioneller Cocktailkultur mit modernen Techniken wider. Denn hier werden sowohl klassische Cocktails als auch die extravaganten Eigenkreationen auf höchstem Niveau zubereitet.

Die Gäste können aus Hunderten von Spirituosen wählen, darunter auch eine wechselnde Auswahl von etwa 50 Gins. Ein besonderes Erlebnis für Gin-Connaisseure stellen die hausgemachten Gins dar, etwa mit Vogelbeere oder Dill. Dieses Angebot wird auch saisonal variiert.

Im Frühling gibt es zum Beispiel regelmäßig einen hocharomatischen Spargel-Gin zu verkosten. Was zunächst ungewöhnlich klingt, wird vom Barteam mit viel Präzision zu perfekt balancierten Cocktails vermixt.

Einfache Drinks kann jeder…

Um auch die eher extravaganten Zutaten wie Popcorn oder Steinpilz in Cocktails zu verarbeiten, reichen Shaker und Rührglas natürlich nicht aus. Stattdessen kann das Team auf ein gut ausgestattetes Barlabor mit Sous-Vide-Gerät, Dehydrator, Cold Drip und vielem mehr zurückgreifen. So entstehen Infusionen, Essenzen und Schäume, die neue Aromenwelten eröffnen.

Spirituosen im Little Link, der Gin-Bar aus Köln

© Little Link Köln

Nicht nur die Cocktails sind ein echter Augenschmaus, auch die Getränkekarte ist ein optisches Highlight: In einem aufwendig illustrierten Cocktail-Atlas werden die Gäste zu einer Reise durch fantastische Genusslandschaften eingeladen.

Im Land Botania stößt man etwa auf Cocktails mit pflanzlichen Zutaten wie Safran, Karotte oder Kürbis, im Volcanic Empire gibt es Drinks mit geräucherten und gerösteten Bestandteilen wie Lauchasche oder Thymianrauch. Im Toyland dagegen warten ausgefallene Zutaten wie Shisoblätter oder Jasmintee, die in verspielten Präsentationen von der Diskokugel bis zur Eierschale serviert werden.

Eine eigene Kategorie gibt es auch für Gin- Liebhaber: Das United Gindom wartet mit einer ganzen Reihe spannender Gin-Cocktails auf. Die Idee hinter dem Atlas? Reisen verbindet! Die Gäste werden eingeladen, Schranken und Grenzen hinter sich zu lassen und sich ohne Vorurteile auf eine genussvolle Expedition zu begeben.

Für den passenden Proviant auf der Reise durch diese Welten sorgt das hausgemachte Barfood. Obwohl Barfood eigentlich eine Untertreibung ist: Ob ein frisch zubereitetes Beefsteak Sandwich mit gegrillter Paprika und karamellisierten Zwiebeln oder ein asiatisch inspiriertes Tatar mit Ingwer, Zitronengras und Koriander – hier wird man mehr als satt!

Unser besonderer Tipp: Wer die leckeren Speisen und Drinks in exklusivem Rahmen genießen möchte, kann das versteckte Separee im Untergeschoss buchen. Zwischen rustikalen Backsteinwänden mit stylischer Beleuchtung verbirgt sich dort eine zweite kleine Bar mit Platz für bis zu 15 Personen. Außerdem finden hier regelmäßig besondere Events wie Gin & Tonic Workshops, Spirituosen-Tastings und Cocktailkurse statt.

LITTLE LINK
Maastrichter Straße 20,

50672 Köln

Mo. – Sa. 18 – mind. 2 Uhr

So. 18 – mind. 24 Uhr

bar@littlelink.de

www.littlelink.de

Bildcredit: Little Link Bar Köln